126 Millionen Liter Blut

36 Millionen Rinder

126 Millionen Liter Blut

36 Millionen Rinder

Unser Fleischkonsum...

Das ist also das Ende: Der schwarze Kopf von 13 203 schaut aus einer Mülltonne. Er liegt da zwischen zwei Klauen, Innereien und Haut. Die Augen offen, das Haar voll Blut. Vielleicht hat das alles einmal zusammengehört, vor ein paar Stunden, als 13 203 noch am Leben war. Vielleicht aber sind Klauen, Zunge und Haut auch von einem anderen Rind.

3,6 Millionen Rinder.
Das ist die produzierte Fleischmenge die in Deutschland 2014 gegessen wurde.

Produzierte Fleischmenge, Was für ein respektloser Begriff für die Tiere die für uns sterben.

126 Millionen Liter Blut
Stellt euch mal den Blutsee vor der da jährlich produziert wird.
Dazu kommen sicher noch 500000 Liter Schweineblut und das täglich.

In Anbetracht der Zahlen sollte man schon, wenn überhaupt tierisches gegessen wird,
sich ganz bewusst mit Fleisch auseinander setzen

Klar, nicht jeder ist Veganer und viele sind schon Stolz darauf Vegetarier zu sein.
Aber nur weil Scampi`s kein Fell trägen und man eine Forelle nicht streicheln kann, sind sie weniger Tier als alle anderen.
Ich finde das hat schon etwas von großer Scheinheiligkeit

Also wenn schon Konsum von Tieren dann steht dazu und betont nicht euren Vegetarismus.

Wo kommt es her, war es glücklich als es auf der Weide war und war es dort?, wie war der Transport ?
sind die Fragen die ihr euch stellen müsstet.
Und natürlich nicht nur diese.

Kein dogmatischer Aufruf von mir, sondern nur meine Gedanken für euch, wieder einmal darüber nach zu denken, ob wir wirklich 126 Millionen Blut jährlich vergießen müssen.

Angebot und Nachfrage regelt den Konsum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.