Dicker Bauch macht langsam ;-)

Dicker Bauch macht langsam ;-)

Dicker Bauch, schlappe Spermien
Auch frühere Studien belegten, dass das Körpergewicht einen Einfluss auf die qualitativen und quantitativen Eigenschaften der Spermien ausübt: Eine Untersuchung von Hammiche et al. belegte, dass mit zunehmendem Körpergewicht das Ejakulationsvolumen, die Spermienkonzentration und die Gesamtzahl beweglicher Spermien deutlich abnimmt. Männer mit einem Hüftumfang über 102 cm hatten eine signifikant schlechtere Spermienkonzentration und geringere Gesamtzahl beweglicher Spermien. Einer der sechs Autoren gibt an, von der Pharmaindustrie finanzielle Zuwendungen erhalten zu haben. Da es sich bei der vorgestellten Arbeit um eine Grundlagenstudie handelt, bei der keine Arzneimittel erwähnt oder empfohlen werden, schmälert dies nicht die Aussagekraft.

Fettzellen wandeln Testosteron enzymatisch in Östrogen um. Das bedeutet für uns Männer, je dicker wir werden desto weiblicher sind wir körperlich.

Je mehr Fettzellen, desto weniger Testosteron ist verfügbar. Eine Studie aus dem Jahr 2012 untersuchte bei 1.683 Patienten mit Kinderwunsch ihre Lebensgewohnheiten innerhalb der letzten drei Monate vor der in-vitro-Fertilisation.

Erfragt wurden das Ernährungsverhalten, die Stressbelastung, Sexualverhalten, Schlafgewohnheiten, Alkohol- und Tabakkonsum, sportliche Aktivitäten, Gesundheitsstatus, Alter und BMI.

Mein lieber Mann, nun aber ran an den Speck 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.