Vorbeugend gegen Herzinfarkt und Schlaganfall

Vorbeugend gegen Herzinfarkt und Schlaganfall

Die Lipo – Power Kur

Der Mensch ist so alt, wie seine Gefäße. Dieser Satz des berühmten Pathologen Rudolf Virchow (1821-1902) beschreibt die besondere Bedeutung der Arteriosklerose. Die Gefäßverkalkung, wie der Volksmund es bezeichnet, steht an erster Stelle der Todesursachen bei Erwachsenen. Herzinfarkte und die Behandlung von Schlaganfällen und deren Folgen sind heute medizinisches Tagesgeschäft. Dabei muss viel mehr darauf geachtet werden, diesen beiden fatalen Krankheiten bereits im Vorfeld den Kampf anzusagen – Herzinfarkt und Schlaganfall erst gar nicht entstehen zu lassen – das sollte das Ziel einer vorbeugenden Therapie sein. Hier nun genau offenbart sich die volle Kraft der Lipo-Power Kur.

Zuerst testen wir 
was an gesunden Substanzen im Organismus fehlt. Die Abwesenheit von gesunden Stoffen ist nicht gleich krank, sondern ein Mangelsyndrom, das mit chemischen Medikamenten nicht zu behandeln ist. Die Leistungsfähigkeit sämtlicher Körperzellen ist von der Elastizität, der Struktur und der Durchlässigkeit der Zellmembranen abhängig. Diese Zellwände sind zum großen Teil aus Lecithin ähnlichen Bausteinen – den sogenannten Phospholipiden – aufgebaut. Phospholipide halten die Gefäße geschmeidig und elastisch. Der Kontakt mit freien Radikalen in den Gefäßen – davon ist das bekannte Homozystein eines davon – schädigen die Intima, also die innerste Schicht Ihrer Blutgefäße und verändern deren Oberfläche nachteilig.

Die Intima-Schicht der Kapillaren (kleinste Blutgefäße) ist nun nicht mehr so glatt wie in jungen Jahren, sondern uneben mit kleinen Verletzungen durchsetzt und durch die Verletzungen mit winzigen Narben versehen. Nun kommt Ihr Cholesterin ins Spiel, das intensiv versucht, diese Verletzungen wieder zu glätten und zu kitten. Unser genialer Stoffwechsel versucht die Strömungen in den Blutgefäßen selbst wieder zu verbessern. Ihre Cholesterinproduktion, als Schutzmaßnahme des Körpers für Ihre verletzten Gefäße, wird nun gehörig angekurbelt. Es wird vermehrt Cholesterin produziert, das Sie nun schützen sollte und meiner Meinung nach in diesem Fall medizinisch oft falsch gedeutet wird. Diese Schutzmaßnahme wird nun leider negativ interpretiert und die Cholesterine werden durch Statine, den Cholesterinsenkern, gesenkt. Jetzt fehlt aber der natürliche Schutz der Blutgefäße oder wird dadurch drastisch vermindert. Homozystein, das als freies Radikal durch Ihre Blutbahnen zirkuliert, ist oftmals schuld an diesen kleinen Verletzungen. Wenn aber das Homozystein durch die Gabe von B-Vitaminen und Folsäure nicht gesenkt wird, entstehen immer neue Baustellen in den Arterien und der Körper produziert weiter vermehrt Cholesterin. So entstehen immer mehr Ablagerungen und Verengungen der Blutgefäße. Fälschlicherweise wird angenommen, dass Ihre cholesterinsenkenden Medikamente diese Ablagerungen verhindern. Weit gefehlt. Sie verhindern nur die neue Produktion der Cholesterine – mit all den erwähnten Nachteilen und den nun fehlenden Schutzfunktionen für Sie.


Wussten Sie, dass unser Gehirn der größte Cholesterinproduzent 
und die Gehirnzellen in Ihrer gesunden Funktion extrem vom Cholesterin abhängig sind? Können Sie sich vorstellen was passiert, wenn die Cholesterinproduktion im Gehirn gesenkt wird? Wissenschaftliche Untersuchungen und Studien lassen vermuten, dass der Konsum von Cholesterinsenkern an der Entstehung von Demenzerkrankungen beteiligt ist. Was ja auch einleuchtend wäre, wenn gerade dieses für unsere Gehirnzellen so wichtig ist. Also ist es nicht damit getan, die Cholesterinproduktion zu senken. Dieses Cholesterin benötigen wir ja, wie Sie gelesen haben, für die Reparatur der Zellen und zur Behebung und Behandlung von arteriosklerotischen Ablagerungen und Plaques. Es gibt stattdessen andere und natürliche Möglichkeiten zur Behandlung. Dazu gibt es zwei Wirkstoffgruppen, die wir oftmals in Kombination miteinander bei unseren Patienten verwenden. Einmal die Therapie mit sogenannten Chelatbildnern, die dafür sorgen, dass die metallischen Verbindungen – Schwermetalle wie Amalgam usw. – entsorgt werden. Für die fettigen, cholesterinreichen Ablagerungen gibt es die Lipo-Power Kur als Infusionslösung, die mit ihrem Wirkstoff Phosphatidylcholin aus der Sojapflanze den weichen arteriosklerotischen Ablagerungen entgegenwirkt und diese entfernt. Die positiven Folgen sind die antiartheriosklerotischen Wirkungen, eine verbesserte Durchblutung und Behebung eventueller Erektionsprobleme mit Steigerung der Potenz und Zunahme der geistigen Frische. Es ist also auch eine Anti-Aging und Well-Being-Therapie für den gesamten Organismus und dies auf ganz natürliche Weise.

Nun wünsche ich Ihnen ein gesundes neues Jahr mit viel Glück in Ihrem Leben. Denn Glück ist genauso wichtig wie die Gesundheit. Die meisten Menschen auf der Titanic waren gesund.

Dr. h. c. Progress University of Gyumri

Edmund C. Herzog

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.